Skiclub Oberprechtal e.V.

Chronik des Skiclub Oberprechtal e.V.

Aus der Geschichte

Chronik des Skiclub Oberprechtal e.V.

Am 16.11.1964 trafen sich die Skifreunde Karl Hänle, Otto Kern, Erwin Blum, Georg Weiner, Eugen Joos, Kurt Speitel und Alfred Berendt in der “Sonne” zu einer Besprechung über die Gründung eines Vereins. Man war sich auch bald über Ziel, Zweck und Name des Vereins sowie die künftige Vorstandschaft einig. Der so ins Leben gerufene “Skiclub Oberprechtal” wurde am 29.11.1964 der Öffentlichkeit vorgestellt. In dieser Gründungsversammlung wurden – dem Beschluß vom 16.11.1964 folgend – die Mitglieder der Vorstandschaft offiziell gewählt.


Erste Vorstandschaft

1. und 2. Vorstand – Alfred Berendt
Kassenwart – Otto Kern
Schriftführer – Kurt Speitel
Sportwarte – Karl Hänle, Georg Weiner, Eugen Joos, Hermann Meier
Gerätewart – Erwin Blum

Die Mitgliederzahl

Chronik Skiclub Oberprechtal e.V.

Am Gründungsabend betrug 24 und ist nach 2 Jahren bereits auf die stattliche Anzahl von 73 angewachsen. Heute beträgt sie 170. Im gleichen Winter wurden die ersten Skikurse abgehalten und am 15.03.1965 fand die 1. alpine Vereinsmeisterschaft am Mühlacker statt. Erster Vereinsmeister wurde Hermann Meier, in der Jugendklasse Michael Riegger und bei den Schülern Wolfgang Maier.


Der 1. Fasnachtsball

fand am 25.02.1965 im "Pfauen" statt, er wurde ab 1966 als Silvesterball in der "Sonne" weitergeführt bis 1975 und wurde dann durch den Skiball abgelöst, der seither alljährlich am 28.12. stattfindet.

1966

Chronik des Skiclub Oberprechtal e.V.

entschloß sich die Vereinsführung, einen transportablen Skilift anzuschaffen, dazu Startnummern mit Vereinseindruck.
Die Finanzierung war nur durch eine größere Spendenaktion und durch eine Tombola möglich, deren origineller Preis eine BMW “Isetta” (natürlich gebraucht) war.


1967

wurde der 1. Pokallauf (Wanderpokal) ausgefahren. Als Pokalsieger ging Karl Hänle hervor. Später (1982) wurde das "Rennen der örtlichen Vereine" mit ins Winterprogramm aufgenommen.

Nach 1969

nahm talentierter Nachwuchs auch außerhalb des Vereins an Rennen teil. Namen wie Patrizia und Ralf Speitel, Lothar Moser, Joachim und Eva Riegger, Thomas Häringer und Uli Gärtner tauchten bei verschiedenen Bezirksrennen Schüler bzw. Jugend auf. Erstmals war eine Läuferin unseres Vereins bei der Schwarzwaldmeisterschaft am Start: Patrizia Speitel mit einem beachtlichen 12. Platz.

1974

wurden die ersten Torlaufstangen aus Kunststoff angeschafft. In diese Zeit fiel auch die Austragung von Vergleichskämpfen mit der Skizunft Elzach und dem ESV Freiburg sowie die Ausrichtung eines Schüler- und Jugend-Testrennens am Rohrhardsberg.

Das 10-jährige Bestehen wurde 1974 gefeiert. Festzelt und Freizeitpark gaben dem Jubiläum einen fast volksfestähnlichen Charakter.

In diesem Jahr wurde auf Initiative von Irmgard Biehrer eine Damengymnastikgruppe ins Leben gerufen, die mittlerweile auf ca. 70 Mitglieder angewachsen ist.

1983

wurde der Skiclub in das Vereinsregister eingetragen und heißt seither Skiclub Oberprechtal e.V. In dieser Zeit fällt auch die Anschaffung neuer Startnummern, Funkgeräte und Stoppuhren.

1984

wurde ein VW-Bus angeschafft, der viele Transportprobleme leichter machte und nur ungern veräußerte man 1988 das lieb gewordene Gefährt.

1992

gründete sich eine Volleyballgruppe, die jeden Montag um 20.30 Uhr in der Turnhalle Oberprechtal trainiert. Außerdem bildete sich eine Mountainbikegruppe; ihre Mitglieder treffen sich zwei mal wöchentlich zur Ausfahrt.

1995

wurde der Strommast für die Beleuchtung der Rodelbahn am Mühlacker erstellt, die am 30.12.1996 offiziell eingeweiht wurde. Die jährliche Rodelparty bei Fluchtlicht am 30.12. hat sich mittlerweile zu einer äußerst beliebten Veranstaltung in unserem Vereinsleben entwickelt.

Unsere jährliche Skiausfahrt zum Saisonabschluß wurde ab 1996 um eine eintägige Ausfahrt mit Betreuung für Schüler und Jugendliche erweitert.

1996

trat nach über 20-jähriger Tätigkeit der 1. Vorsitzende Lothar Biehrer zurück, an seine Stelle trat Hansjörg Klausmann.

1997

haben wir eine funkgesteuerte elektronische Zeitmeßanlage angeschafft, die die bisherige, doch etwas ungenaue, Handmessung ersetzte.

2002

Bei den Wahlen in der Generalversammlung 2002 schieden die Mitglieder Irmgard Biehrer und Hermann Maier nach über 20-jähriger Zugehörigkeit aus der Vorstandschaft aus. Zusammen mit Lothar Biehrer wurden sie für ihre Verdienste um den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der Skiclub Oberprechtal e.V. hat einen beachtlichen Stellenwert erworben und stellt im örtlichen Vereinsleben eine feste Größe dar.